21.4 C
Kaiserslautern
Mittwoch, Oktober 5, 2022
spot_img
More
    StartTechnik1. TontechnikMonacor TCB-22: kompaktes Bindeglied zwischen Miniklinke, Cinch und professionellem XLR Audio

    Monacor TCB-22: kompaktes Bindeglied zwischen Miniklinke, Cinch und professionellem XLR Audio

    © Monacor, Andy C.

    Monacor TCB-22: ein neuer Zwei-Kanal-Audio-Symmetrierer

    Das Problem kennt jeder Veranstaltungstechniker, DeeJay und Präsentator. Der eine steht mit seinem Laptop, Tablet oder sonstigen Einspielern da und hält sein Kabel mit Miniklinkenstecker oder Cinch hoch, der Profi-Techniker ärgert sich, weil er den Consumerstecker irgendwie auf professionelles XLR adaptieren muss. Andere Situation: der symmetrische XLR-Ausgang eines Mischpultes soll für einen Audio- oder Videostream sauber asymmetriert per Miniklinke oder Cinch zur Verfügung stehen. Für beide Varianten sind im Normalfall eine Handvoll Adapter und DI-Boxen oder andere Übertrager nötig.

    Signalkonverter und Verteiler

    Um derartig umständliche (und fehleranfällige) Konstrukte zu vermeiden, hat Monacor ganz neu ein pfiffiges Gadget auf den Markt gebracht, den Monacor TCB-22 . Er arbeitet auf Line Pegel Basis  und dient auf clevere Art als Signalkonverter und Verteiler zwischen beiden Welten.

    Beim Monacor TCB-22  handelt es sich um eine kompakte Metallbox, die locker auf eine Handfläche passt und sehr robust ist (Für Kenner: ähnlich zerstörungsresistent wie die berühmte Monacor DIB-100 ). Sämtliche Anschlüsse und Schalter sind versenkt eingebaut, so kann man auch im rauen Bühnenalltag nichts aus Versehen zerstören.

    Handflächengroß / © Engelmann-Promotion

    Besonders angenehm ist der Umstand, dass der Monacor TCB-22  völlig ohne Stromversorgung arbeitet und (im Gegensatz zu den meisten aktiven Konvertern) in beide Richtungen betrieben werden kann und dabei Signale wahlweise symmetriert oder asymmetriert.

    Außerdem werden die Signale völlig ohne dämpfende Widerstände im Signalweg fast verlustfrei ausgegeben, durch eine geschickte Beschaltung der eingesetzten Audio-Überträge sind verschiedene Signalkonfigurationen möglich.

    Die Anschlüsse

    Auf einer Schmalseite befinden sich als asymetrische Anschlüsse eine 3,5mm Stereo-Buchse und 2 parallel geschaltete Cinch-Buchsen.

    Die asymetrische Seite / © Engelmann-Promotion

    Auf der gegenüber liegenden Seite sind 2 vergoldet symmetrisch beschaltete XLR/m Einbau Stecker verbaut, dazwischen liegend zwei Schalter, die zwei verschiedene Funktionen erfüllen: Entweder lassen sich 2 verschiedene Quellen zu einer 2-kanaligen Monoquelle zusammenmischen oder eine Quelle kann auf 2 Ausgänge geschaltet werden.

    Die symetrische Seite / © Engelmann-Promotion

    Im Inneren werden beide Signalseiten durch Audio-Übertrager verbunden, die bei einer hohen Spannungsfestigkeit von 15 V das volle Frequenzspektrum bereits ab sehr tiefen 6 Hz – 25.000 Hz abdecken.

    Das Innenleben / © Engelmann-Promotion

    Betrieb in beide Richtungen

    Der Monacor TCB-22  erlaubt in seiner Hauptfunktion einen Betrieb in beide Richtungen:

    1. Ein abgehendes Signal kann professionell per XLR symmetriert und galvanisch entkoppelt werden.
    1. Ein ankommendes Signal kann professionell asymmetriert werden und liegt dann galvanisch entkoppelt per Cinch oder 3,5mm Miniklinke an.

    Signalführung / © Engelmann-Promotion

    Weitere angenehme Features des Monacor TCB-22

    • Störungsfreie Übertragung auch über lange Kabelwege (Symmetrierung)
    • .
    • Sirren und Potential-Brummen wird durch galvanische Trennung verhindert (2 Audio-Übertrager eingebaut mit einem Übertragungsverhältnis von 1:1 und Impedanzen um 5 KOhm)
    • .
    • Der Betrieb ist auch rückwärts möglich, z.B. können professionelle XLR-Mischpultausgänge zum Streamen in den Monacor TCP-22 eingespeist werden ( über einen XLR/f => XLR/f Adapter) und asymmetrisch über den Ausgang per Miniklinke oder Cinch in den PC eingespeist werden.
    • .
    • Der Monacor TCP-22 ist als Adapter Mini-Klinke <-> Cinch oder zur parallelen Weiterleitung des eingespeisten Signals einsetzbar. Dabei liegt dieses Signal zusätzlich an den XLR Ausgängen an.
    • .
    • Betrieb ohne Stromversorgung
    • .
    • Schaltermöglichkeit 1: 1x Mono in => 2-kanalig Mono out
    • .
    • Schaltermöglichkeit2: 2-Kanalig gemischt => 2x Mono ( dabei gute Entkopplung der Quellen zueinander über die zwischengeschalteten Trafoimpedanzen)
    • .
    • Schutz des Zuspielers, Laptops,Tablets oder des Desctop-PCs vor Zerstörung durch die 48V Phantomspeisung
    • .
    • Superkompakt, passt in eine Hand ( 88 x 83 x 36 mm )
    • .
    • Robust, Vollmetall, versenkte Anschlüsse und Schalter
    • .
    • Günstiger Preis: Der Monacor TCB-22 wird vermutlich für ca. 60 € im Handel erhältlich sein

    Wer den Monacor TCB-22 einsetzen kann

    1. Jeder Veranstaltungstechniker
    1. DeeJays
    1. Veranstaltungshäuser
    1. Hotels mit Tagungsräumen
    1. Jeder Präsentator oder Vortragende, der mit Laptop oder Tablet unterwegs ist

    Und jetzt bleibt mir nur noch, Euch viel Erfolg für Euer nächstes Event zu wünschen, dass Ihr sicherlich mit Professionalität und Bravour veranstalten werdet …

    Jörg Kirsch
    Jörg Kirschhttp://www.kirsch-veranstaltungstechnik.de
    Jörg Kirsch studierte ab 1981 Elektrotechnik in Kaiserslautern. An der Universität leitete er zwei Jahre lang das Kulturreferat und startete parallel dazu seine Firma für Veranstaltungstechnik mit eigener Ingenieur- und Entwicklungsabteilung. Auf sein Konto gehen weit mehr als 10.000 persönlich betreute Veranstaltungen, unter anderem die Realisation eines Bon-Jovi Konzertes zusammen mit Jet-West. Als gefragter Partner für Eventberatung ist er für mehrere Firmen tätig, u.a. als Bühnenmeister für das Kulturreferat Kaiserslautern. Mit seiner Firma betreut er mehrere Eventlocations, entwickelt spannende Veranstaltungsformate und bietet Ausbildungen im Veranstaltungsbereich. Persönlich liegt ihm der Support und die Entwicklung junger Künstler am Herzen. Mit Begeisterung engagiert er sich in mehreren Netzwerken, um auch hier die regionale Kulturszene zu fördern.
    - Anzeige -
    - Anzeige -spot_img

    MEISTGELESEN