fbpx
14.2 C
Kaiserslautern
Dienstag, Juni 18, 2024
spot_img
More
    StartPresseMackieMackie: 5 Produktneuheiten des Livemixing-Bereichs im Januar 2024
    Anzeige
    Steinigke Light Captain Banner

    Mackie: 5 Produktneuheiten des Livemixing-Bereichs im Januar 2024

    © Mackie

    Bothell, WA, Januar 2024: Mackie, der Marktführer für hochwertige, einfach zu bedienende und innovative Audioprodukte, stellt heute eine Reihe neuer Entwicklungen vor: den DLZ Creator XS , ein adaptativer Podcast-Mixer ( jetzt auch im Kompaktformat), den MainStream , ein leistungsstarkes und kompaktes Live-Streaming-Interface für Video und Audio, den MobileMix , ein USB-betriebener Audiomixer für A/V-Produktion, die professionellen Livermixer der ProFXv3-Serie , und schließlich Nr. 5, die Mini-PA Showbox  für OutdoorGigs unterwegs …

    Der Podcastmixer DLZ Creator XS

    Der neue DLZ Creator XS besitzt zwei qualitativ hochwertige Onyx80 Mic-Preamps mit bis zu 80 dB Verstärkung sowie zwei Kopfhörer-Ausgänge. Mit dieser Ausstattung eignet sich der neue DLZ Creator XS perfekt für einen Solo-Podcaster mit Gast, eine Two-Host YouTube-Show oder jede andere Anwendung, bei der die vier Mikrofon- und Kopfhörer-Anschlüsse des großen Bruders nicht benötigt werden. Ausgestattet mit einem 7“-Touchscreen und platzsparenden Reglern anstelle von Fadern, ist der neue XS maximal kompakt gebaut.

    In allen anderen Belangen bietet der DLZ Creator XS dieselben professionellen Features wie sein großer Bruder DLZ Creator.

    Die AutoMix-Funktion sorgt für einen konstanten Ausgangspegel und stellt sicher, dass jeder Sprecher immer optimal hörbar ist – auch bei ungünstigen Aufnahmebedingungen. Mit Hilfe der drei Work Modes „Easy“, „Enhanced“ und „Pro“ entscheidet der User selbst über die Funktionstiefe, die DLZ Creator XS zur Verfügung stellt: vom Preset-basierten Easy-Mode bis zum Pro-Mode, der alle Parameter des Gerätes ausnahmslos zugänglich macht.

    Der DLZ Creator XS kommuniziert mit analogen Playback- und Aufnahme-Quellen via Stereo-Klinkenbuchse. Für das Smartphone steht eine Stereo-Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Darüber hinaus finden sich Bluetooth® und USB-C Port. Multitrack-Recording erfolgt mit einem angeschlossenen Rechner, auf einen externen Flash-Drive oder direkt über den internen Card-Slot. Via NDI kann DLZ Creator XS mit einem professionellen Video-Setup kommunizieren.

    Wiedergabe- und Aufnahmegeräte können über zwei 1/4-Zoll-Klinken-Eingänge, einem Stereo-Smartphone-Eingang (3,5 mm Klinke) sowie Bluetooth® – und USB-Eingängen angebunden werden. Über die integrierte USB-C-Schnittstelle werden Mehrspuraufnahmen auf einen Computer oder direkt auf ein externes Flash-Laufwerk oder den integrierten SD-Kartensteckplatz realisiert. Und über NDI kann sogar eine Verbindung zu professionellen Video-Setups hergestellt werden.

    DLZ Creator XS / © Mackie

    DLZ Creator XS / © Mackie

    DLZ Creator XS ist mit Mackies aktueller DLZ-Firmware ausgestattet. Sie erweitert insbesondere die Fähigkeiten der DLZ-Softpads. Neben dem Triggern von Samples lassen sich die Softpads zum Aktivieren der On-Board-Effekte oder anderer Funktionen wie Fade, Ducking oder Censor nutzen. So bieten sich gänzlich neue und kreative Möglichkeiten, um mit dem DLZ Creator XS interagieren zu können.

    Der DLZ Creator XS wird im ersten Quartal 2024 verfügbar werden.

    Mehr Informationen über den DLZ Creator XS unter:

    DLZ Creator XS

    Das Interface MainStream

    Die Produktion von mitreißendem Twitch- oder YouTube-Content in hoher Qualität kann eine anspruchsvolle Angelegenheit sein. Verschiedenste Signalquellen, darunter etwa ein Game sowie Mikro/Headset und Kamera(s), müssen kombiniert und die unterschiedlichen Daten live zusammengeführt werden. Mackie MainStream macht diese Vorgänge einfach. Es kombiniert eine HDMI Video-Capture-Karte, ein Audio-Interface und einen USB-C Input-Hub in einem handlichen, Bus-Power-betriebenen Gerät, welches auf jedem Arbeitstisch Platz findet.

    Neben einem Mikrofon-Eingang (XLR-Buchse, +60 dB) bietet MainStream einen Headset-Input für Chats, einen Smartphone-In um Telefongespräche live zu streamen, einen Kopfhörer-Ausgang und schließlich Stereo-Line-Outs für den Anschluss von externen Lautsprechern.

    MainStream bietet haptische Kontrolle über sämtliche Signale, darunter Eingangspegel (HDMI, PC-Return, Mikrofon- und Smartphone-Eingänge) sowie Ausgangslautstärken von Kopfhörer und Stereo-Line-Outs – ohne dazu in Menüs abtauchen zu müssen. Eine Reihe programmierbarer Taster erlaubt u.a. das Triggern von Samples und die Steuerung von Übergängen.

    MainStream benötigt keinerlei Software-Installation zur Inbetriebnahme. Streamer, die noch mehr Kontrolle wünschen, werden sich aber über die neue Mackie Matrix Software freuen, ein unglaublich leistungsfähiges Routing-Tool und digitales Mischpult, mit dem Streamer bis zu vier Hardware-Geräte (wie MainStream) und sechs virtuelle Kanäle (wie Discord oder Spotify) routen, ihren Mix optimieren, Effekte hinzufügen und mit 24 virtuellen Pads Samples erstellen und triggern können.

    MainStream / © Mackie

    MainStream / © Mackie

    Ob Game-Marathon oder Chat-Session – MainStream ist für jede Art Live-Streaming geeignet. Mackie freut sich darauf zu sehen, wie dieses innovative Produkt Streamer dazu inspiriert, kreativ zu werden, neue Dinge auszuprobieren und eine intensivere Verbindung zu ihrem Publikum aufzubauen.

    MainStream wird im 1. Quartal 2024 verfügbar werden.

    Mehr Informationen über Mackie MainStream unter:

    MainStream

    Der Audiomixer MobileMix

    Ob spontaner Live-Sound, Video-Produktion oder Streaming via Smartphone – MobileMix ist der passende Analogmixer für überall und unterwegs. Er bietet professionelle Audioqualität bei maximaler Portabilität. Die Stromzufuhr erfolgt wahlweise über ein (optionales) USB-Batteriepack oder einfach über den USB-Bus.

    In MobileMix steckt weit mehr, als das kompakte Äußere vermuten lässt: Der Mixer-Zwerg verarbeitet acht Audiosignale in überragender Qualität – wahlweise Mikrofone, Instrumente und sogar Bluetooth Audio. Zwei der acht Kanäle bieten rauscharme Mikrofon-Preamps mit Combo XLR- und Klinken-Buchsen, Hi-Z-Umschalter für den direkten Anschluss von E-Gitarren, Trittschall-Filter sowie 48V-Phantomspeisung für Kondensatormikros.

    Stereosignale werden wahlweise über 6,3mm Klinken-Line-Ins oder Aux-Ins mit Mini-Klinkenbuchsen angeschlossen. Über bi-direktionales Bluetooth Audio lassen sich Telefongespräche einbinden. Mix Minus verhindert dabei wirkungsvoll Echos auf dem Eingangssignal. Onboard-EQ und Reverb erlauben das Mixen unterwegs.

    MobileMix / © Mackie

    MobileMix / © Mackie

    Über zwei separate Mix-Outs lässt sich etwa Live-Sound gleichzeitig an eine Abhöranlage und an ein Audio-Interface senden (oder Tablet – dafür findet sich ein eigener Ablage-Slot). Oder zwei Live-Streams gleichzeitig versenden. Oder Musik von einem Gerät wiedergeben, während ein anderes aufnimmt. Auch die Nutzung zweier Kopfhörer ist möglich. Und das Wichtigste: MobileMix passt in fast jeden Rucksack.

    Fazit: MobileMix ist ein professioneller Mixer, der nicht einmal einen Netzanschluss benötigt. Ein USB-Akku genügt für stundenlanges Aufnehmen und Streamen – weit weg von jeder Steckdose, mit einer Audioqualität, die ihresgleichen sucht.

    MobileMix wird im 1. Quartal 2024 verfügbar werden.

    Mehr Informationen über Mackie MobileMix unter:

    MobileMix

    Die professionellen Mixer der ProFXv3+-Serie

    Mit seiner ProFX-Serie hat Mackie seinerzeit einen Standard hinsichtlich der Leistungsfähigkeit von Kompaktmixern gesetzt. Mit ProFXv3 wurde die Messlatte noch einmal höher gelegt. Die neuen ProFXv3+ Mixer bieten ein Maximum an Ausstattung und Qualität, gleichermaßen nutzbar für Musikproduktion, Live-Sound und -Recording sowie Streaming-Aufgaben.

    ProFX6v3+, ProFX10v3+ und ProFX12v3+ bieten zahlreiche neue Funktionen, wie etwa schaltbare USB-Recording-Modes, bi-direktionales Bluetooth Audio sowie eine erweiterte GigFX+ Effekt-Engine mit 12 verbesserten Effekten, darunter Mackies beliebten EQ und einen One-Button-Kompressor. Der farbige LCD-Screen macht Editierung, Speicherung und Preset-Abruf schnell und einfach.

    Die neuen ProFXv3+ Mixer besitzen ein eingebautes 2×4 USB-C Audio-Interface für hochwertiges 24-Bit / 192 kHz-Recording. Drei Aufnahmemodi stehen zur Auswahl: Standard-Mode nimmt den gesamten Mix mitsamt GigFX+ Effekten und EQ auf. Interface-Mode schickt den trockenen Mix ohne Effekte und EQ zur späteren Bearbeitung an die DAW. Loopback-Mode erlaubt die Mischung von Computer-Signal und Aufnahme – ideal für das Streamen von Games oder die Arbeit mit Backing-Tracks.

    Eingangsseitig bieten die ProFXv3+ Mixer Mackies beliebte und besonders rauscharme Onyx Mikrofon-Preamps mit bis zu 60 dB Verstärkung, 48 V Phantomspeisung, 100 Hz-Trittschallfilter, Hi-Z-Umschalter für die Abnahme von Gitarren sowie Stereo-Aux-Ins mit Miniklinken. Ein Kopfhörer-Ausgang erlaubt das latenzfreie Überblenden zwischen Direktsignal und DAW-Ausgang.

    Auch Bluetooth® Audio ist mit an Bord: So lassen sich etwa Backing-Tracks oder Telefongespräche drahtlos vom Smartphone einfliegen und direkt in eine Live-Präsentation oder einen Podcast einbinden. Mix Minus verhindert dabei wirksam unerwünschte Echos auf dem Telefonsignal.

    Zum Lieferumfang gehört die Waveform OEM™ Recording-Software. Nicht zu vergessen – auch die neuen ProFXv3+ Mixer nutzen Mackies bewährte Built-Like-A-Tank-Bauweise mit stabilem Stahlblechgehäuse und ABS-Seitenteilen.

    ProFXv3+ Mixer werden im 1. Quartal 2024 verfügbar.

    Mehr Informationen über Mackies neue ProFXv3+ Mixer unter:

    ProFXv3(+)-Mixer

    Die Mini-PA Showbox

    Mackie ShowBox ist ausgerüstet mit einem 400W-Amp, speziellen Lautsprechern und einem leistungsfähigen Akku für bis zu 12 Stunden überzeugenden Live-Sound. Sechs Eingangskanäle für Mikrofone und Instrumente machen ShowBox zum idealen Begleiter von Singer/Songwritern oder kleinen Bands.

    Mit dem innovativen Breakaway Mix-Controller wird ShowBox jederzeit optimal bedienbar: Einfach auf einem Mikro-Ständer montiert, wird er über ein mitgeliefertes (und ausreichend langes) Netzwerk-Kabel mit dem ShowBox-Speaker verbunden und erlaubt so die ständige und einfache Kontrolle sämtlicher Signalpegel und On-Board-Effekte sowie die Steuerung von User-Snapshots, Looper, Tuner und Recording-Funktionen.

    ShowBox bietet unterschiedliche Voicing-Modes für „Amp“- oder „PA“-Betrieb sowie Einstellungen für Indoor- und Outdoor-Beschallung. Ebenfalls mit an Bord sind leistungsfähige Effekte für Stimme und Instrumente, darunter die wichtigsten Gitarren-Effekte wie Fuzz, Overdrive, Tube- und Akustik-Amp, Tremolo sowie diverse Modulations- und Hall-Effekte. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein vorhandenes Pedal-Board einzubinden. Auch ein 3-Band-EQ und ein One-Knob-Kompressor pro Kanal fehlen nicht.

    ShowBox ist jedoch noch mehr als nur eine Beschallungsanlage: Das eingebaute USB-C-Audio-Interface ermöglicht Streaming und/oder Recording, letzteres direkt auf SD-Card. Bluetooth® erlaubt zudem das einfache Einbinden von Backing-Tracks oder Pausenmusik.

    ShowBox bietet alles Notwendige für Auftritte und Live-Streams – in einem ultrakompakten und leicht transportablen System. ShowBox lässt sich sogar in einem speziellen und optional erhältlichen Rucksack unterbringen.

    Mackie ShowBox wird im 1. Quartal 2024 verfügbar werden.

    Mehr Informationen über Mackies neue ShowBox unter:

    ShowBox

    Anzeige
    Anzeige

    MEISTGELESEN

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner