6.8 C
Kaiserslautern
Dienstag, März 5, 2024
spot_img
More
    StartPresseAdamHallLD Systems präsentiert MAUI G3 MIX Modelle mit integriertem Mischpult
    - Anzeige -

    LD Systems präsentiert MAUI G3 MIX Modelle mit integriertem Mischpult

    © LD Systems

    Neu-Anspach im Januar 2024 – Mit der MAUI G3 Serie  setzte LD Systems  2023 den Sound-Maßstab für kompakte Säulen-PA-Systeme und lieferte ein unschlagbares PA-Paket für DJs und kleine Bands. Nun erweitert LD Systems  die Serie um die Modelle MAUI 11 G3 MIX  und MAUI 28 G3 MIX , welche die Einsatzmöglichkeiten der MAUI G3 Serie  durch das integrierte, digitale 6-Kanal-Mischpult  mit professionellen Effekten und komfortabler kabelloser Fernsteuerung via Smartphone oder Tablet noch einmal erweitern …

    Jetzt alle Komponenten vereint

    Die MAUI G3 MIX Serie  vereint alle Komponenten für den flexiblen Live-Einsatz: Mischpult, Effekte, Dynamikbearbeitung, DSP-Controller, Endstufen und Lautsprecher. Das integrierte, digitale 6-Kanal-Mischpult bietet vier XLR/Line-Kombi-Eingänge für den Anschluss von Mikrofonen, Line-Geräten oder hochohmigen Instrumenten (Hi-Z verfügbar auf Kanal 1 + 2), ergänzt um eine Bluetooth-Stereoverbindung auf den Kanälen 5 + 6.

    Neben dem SYSTEM OUT  für den Anschluss eines weiteren Subwoofers oder eines anderen Equipments stehen zwei MONITOR-Ausgänge bereit, um bis zu zwei Monitore anzuschließen und jeden Monitorweg mit einem eigenen Mix zu versorgen. Über den SysLink®-Anschluss  lassen sich zwei MAUI G3 MIX  verbinden, um die Kanalanzahl zu verdoppeln. Abgerundet wird die Anschlussvielfalt durch einen Fußschalter-Eingang für die freihändige Effektsteuerung.

    Die Mixer-Einstellungen

    Sie lassen sich sowohl manuell über das Bedienelement auf der Subwoofer-Rückseite, als auch vollständig ferngesteuert anpassen. Hierfür bietet LD Systems  eine kostenlose App (iOS/Android) für Smartphones und Tablets an, die den vollen Zugriff auf die Mixer-Kanäle, Monitor-Kanäle sowie die umfassende Effektsektion mit Reverb-, Delay- und Dynamikwerkzeugen bietet. Als EQ steht ein parametrischer 5-Band-EQ bereit. Je nach Bedarf lässt sich die komplette App-Steuerung des Mixers im Easy- oder Expert-Modus betreiben.

    © LD Systems

    © LD Systems

    Die Lautsprecher

    Die MAUI 28 G3 MIX  basiert auf einem 12‘‘-Tieftöner mit 2.060 W (Peak) und zwei Aluminium-Säulenelementen mit zwölf 3,5‘‘- Mitteltönern, die als Cardioid-Lautsprecher konzipiert sind und eine kontrollierte Schallabstrahlung ermöglichen.

    Die MAUI 11 G3 MIX  setzt auf zwei 8‘‘-Tieftöner mit 1.460 W (Peak) und sechs 3,5‘‘-Mitteltönern. In beiden Modellen sitzen Phase-Plugs vor den Mitteltönern, die in Kombination mit den beiden 1‘‘-Hochtönern für eine gleichmäßige Schallverteilung mit konstanter horizontaler Abstrahlung (120° x 30°) sorgen.

    © LD Systems

    © LD Systems

    Ausgestattet mit der neuesten DynX® DSP-Generation  bieten die Subwoofer eine erweiterte und verzerrungsfreie Wiedergabe selbst bei maximaler Lautstärke bis hinab zu 37 Hz (MAUI 28 G3 MIX) bzw. 39 Hz (MAUI 11 G3 MIX). Bei Verwendung eines zweiten Subwoofers lässt sich der Bassbereich auf Knopfdruck (Preset) in Cardioid-Konfiguration betreiben.

    Dank Bluetooth 5.0 wird die MAUI G3 MIX  zum vielseitigen Soundsystem für die kabellose Wiedergabe von Hintergrundmusik, Backings und weiteren Inhalten. Auch der Transport ist gewohnt einfach, während die verbesserten, unsichtbaren Steckverbinder zwischen den Elementen eine erhöhte Stabilität beim Aufbau gewährleisten.

    Die LD Systems MAUI G3 MIX Modelle sind ab April 2024 erhältlich.

    Weitere Informationen:

    MAUI G3 Mix

    AdamHall

    Blog.AdamHall

    Andreas Cattarius
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.
    - Anzeige -
    - Anzeige -

    MEISTGELESEN

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner