16.5 C
Kaiserslautern
Donnerstag, September 28, 2023
spot_img
More
    StartMarketingDemotracks vorbereiten und versenden
    - Anzeige -

    Demotracks vorbereiten und versenden

    © Hendrik B. for Pexels

    Dieses mal veröffentlichen wir einen Beitrag, den unser neuer Mitarbeiter und Jungtalent Marlon geschrieben hat. Marlon produziert mit viel Engagement und Energie unter dem Pseudonym Psyko Maniac  eigene Tracks. Dabei arbeitet er fleißig an der eigenen Karriere – von Beginn an engagiert und höchst kreativ – und möchte seine Erfahrungen auch an andere Beginner weitergeben. Hier und jetzt beschäftigt er sich damit, wie man durch die Nutzung und Weitergabe der eigenen Tracks auf sich aufmerksam machen kann und so die ersten Schritte in der eigenen Karriere bewältigt.

    Seine Tracks findest du auf:
    YouTubeSoundcloudInstagramFacebook

    Los geht´s!

    Du möchtest Kontakt mit Labels, Bookern, Radiostationen oder Bands aufnehmen? Und vor allem: Du möchtest deine Demotracks verbreiten? In diesem Artikel erfährst du, was du beim Senden und Veröffentlichen deiner Demos beachten solltest.

    Was sind Demos und wofür brauchst du sie?

    Einfach gesagt sind Demos Beispielaufnahmen deiner Musik. Die Aufnahme ist dabei oft nur ein Rough Mix deiner Songs oder Albums. Sie werden häufig verwendet, um sie an Bands, Veranstalter oder Labels weiterzuleiten. Kurz gesagt ist der Hauptzweck von Demos die Präsentation deines Kunstwerkes, eine Aufnahme mit dem Ziel bei einer Agentur, Veranstalter oder Promoter/Label einen Deal/Gig zu bekommen. Oder eben mit anderen Musikern zusammen zu spielen.

    Dein Ziel des Demos: Beispiel Labelbemusterung

    Dein Hauptziel dabei ist es, dass die Labels auf dich aufmerksam werden und in Kontakt mit dir treten. Im Idealfall verlangen sie mehr Input, da du ihren Geschmack geweckt hast.

    Ein paar wichtige Punkte im Voraus

    • Für die Produktion deiner Demos solltest du anfangs sparsam mit dem Geld ausgeben sein. Behalte im Hinterkopf, dass deine Demo kein fertiges Produkt darstellen soll.
    • Falls dir für die Produktion irgendwelche Instrumente, Software oder ähnliches fehlt, dann findest du bei Thomann eine große Auswahl dieser Dinge.
    • Denke daran, dass deine Demo kurz sein soll und nur 3 oder 4 deiner besten Songs enthält.
    • Achte bei der Auswahl der Labels darauf, dass sie deine Musikrichtung vertreten. Wenn du Metal spielst, solltest du dein Demo nicht an ein Label schicken, das sich auf Popmusik spezialisiert hat.

    Was du beim Versenden beachten solltest

    Achte beim Senden deines Demos drauf, dass die Label sie auch annehmen. Idealerweise hast du davor mit dem Label telefoniert und jetzt einen Ansprechpartner und dessen Kontaktdaten. Die meisten Label haben strenge Reglements zu Demos, die du beachten solltest, wenn du durch deren Tür kommen willst. Viele Label mögen keine unaufgeforderten Demos. Sie landen oft ungehört im Papierkorb. Besser du besorgst dir vor dem Versenden eine Erlaubnis dazu. Schau´ am besten auf der Webseite des Labels nach und informiere dich über deren Regeln.

    Die Do´s & Don´ts beim Versenden deines Demos

    • Versende deine Tracks unter keinen Umständen als CD´s oder MP3 Download, außer es wird von den Machern des Labels verlangt. Verwende beispielsweise Soundcloud, damit deine Musik schnell und einfach angehört werden kann, ohne die Datei herunter zu laden und dann wieder löschen zu müssen.
    • Versende keine Massen-Emails auf einmal. Schreibe ein Label nach dem anderen an und halte deine Emails kurz. Idealerweise hast du in einer Abteilung schon einen Ansprechpartner an den du deine Infos schickst.
    • Rede nicht über dein Alter, dein Privatleben oder andere private Dinge, es sei denn, es ist unter interpretatorischen oder musikalischen Aspekten wichtig, beispielsweise wenn du besonders jung bist und damit beeindrucken kannst.
    • Gute Tracktitel können Ausdruck verleihen. Erstell´ originelle Namen deiner Tracks, die nicht jeder verwendet.
    • Nenne deine Referenzen. Bist du beispielsweise auf einem wichtigen Event aufgetreten, hast einen Preis bekommen, schon nennenswerte Alben Verkäufe/Streamzahlen oder unterstützt dich ein bekannter Künstler, dann erwähne das.

    Audio oder Video? Was wird für die Demos verwendet?

    • Videos zu versenden ist natürlich möglich, wenn es vom Label erlaubt oder sogar gewünscht wird.
    • Auch hier: Achte darauf, dass das Label das Video nicht herunterladen muss. Lade es am besten irgendwo hoch und sende es als Link.
    • Zur Beachtung: Der Nachteil von Demo-Videos ist der enorme Aufwand, der dafür aufgebracht wird. Audiofiles sind deutlich einfacher und schneller zu erstellen als Videos.

    Andere Infos in deiner Mail

    Hast du bereits eine Webseite, Instagram oder einen YouTube Kanal? Hast du bereits schon Tracks released? Wenn ja mit/bei wem? Solche Dinge gehören in deine Email. Wenn du das richtige Label triffst und deine Demotracks den Nerv treffen, dann sind diese Infos für die Antwortmail entscheidend.

    Bonus-Tipps 1,2 und 3:

    1. Ein guter Einstieg durch die Nebentür kann es ebenfalls sein, ein Demo an die Kulturredaktion der Lokalzeitung zur Besprechung zu schicken.
    1. Gleiches gilt für lokale Radiostationen, die oft einen Slot für heimische Künstler haben und manchmal auch gerne ein Interview mit euch führen oder senden. In beiden Fällen gilt: telefoniere vorher mit einem Ansprechpartner; so kannst du verlässliche Absprachen treffen.
    1. Bürgerfernsehen oder offene Kanäle: Hier bekommt ihr oft Unterstützung und könnt euer eigenes Interview führen, eure Demos vorstellen und alles filmen und dann sogar senden. Das Filmmaterial könnt ihr danach für weitere Promotion nutzen.

    Bonus-Tipp Nr. 4:

    Als ein gutes kostenloses Programm zum Aufnehmen deiner Demos empfehle ich Audacity® . Es ist eine Open Source Software die ständig weiterentwickelt wird. Für Anfänger das ideale Tonstudio. Bei Aufnahmen benutze ich selbst das Mikrofon Shure MV7 Black. Ich besitze ein kleines Home Studio und hier benutze Ich das Mikrofon zum Aufnehmen von den Vocals in meinen Tracks.

    Dazu gibt´s auch Mikrofonständer im Shure MV7 Black Stand Bundle.

    Als Keyboards benutze ich einmal das iRig Keys 2 Pro und das Akai MPK Mini MK3 Black.

    Bei weiteren Fragen, schreibt sie gerne unten in die Kommentare. Und jetzt wünschen wir dir viel Erfolg beim Einsenden deiner Demos.

    Jetzt auf Thomann.de stöbern!

    Folge uns jetzt auf InstagramFacebook & YouTube und verpasse keine Artikel
    und spannende Infos mehr!

    Außerdem interessant: Unsere Facebook-Gruppe StageAID-Talk!

    Marlon Gutzmerhttps://my.bio/psyko-maniac
    Marlon Gutzmer, 16 Jahre, produziert und mixt unter dem Pseudonym "Psyko Maniac", seit knapp 2 Jahren Hardcore-Techno, Hardtechno, Hardtekk, Tekk, Schranz und Acid. Zusätzlich zu seiner Studioarbeit spielt er noch mehrere Instrumente. Eines seiner Talente ist es, Instrumente in kurzer Zeit nach Gehör spielen zu können. In 2023 startete er seine Mitarbeit bei Engelmann-Promotion und StageAID, dem Event- und Musikinformationsportal. Zeitgleich arbeitet er an seiner Ausbildung zum Bauzeichner. Danach möchte er Architektur zu studieren.
    - Anzeige -
    - Anzeige -spot_img

    MEISTGELESEN

    WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner