Light + Building

    0
    87

    Die Light Building ist die deutsche Messe für Licht und Gebäudetechnik. Sie wird von der Messe Frankfurt organisiert und findet alle zwei Jahre statt. Auf der Light Building präsentiert die Industrie Produkte für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

    Willkommen zur Light Building 2024

    Vom 3. bis 8. März 2024 rückt der internationale Branchentreff Lichttrends in all ihren Facetten, die Elektrifizierung und Digitalisierung der Haus- und Gebäudetechnik sowie vernetzte Sicherheitstechnik in den Fokus.

    Be electrified

    Die Energiewende im Gebäudesektor leistet einen entscheidenden Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele. Ob Energieversorgung oder Energiemanagement – die Basis für den Energieeinsatz der Zukunft ist die Elektrifizierung von Häusern, Gebäuden und der urbanen Infrastruktur. Die Light Building unterstreicht die zentrale Bedeutung der Elektrifizierung mit dem Claim „Be electrified“.

    Ausgehend vom Motto der Weltleitmesse, konkretisieren die drei Top-Themen Sustainability, Connectivity und Work Living, was zukünftig für Wohnen, Arbeiten und Mobilität essentiell ist.

    Anzeige
    Altea 700

    light-building.messefrankfurt.com

    Anzeige
    thomann music
    Vorheriger ArtikelJazzahead! 2024
    Nächster ArtikelPlasa Show 2024
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.