Huss Arena Workshop: Audio Mixing Basics

    0
    57

    In diesem Seminar lernst du alles, um eine Band erfolgreich und hochwertig abmischen zu können. Neben dem Mixing selbst werden wichtige Details der Vorbereitung thematisiert. Mittels Mehrspuraufnahmen einer Live Band wirst du die Inhalte direkt praktisch an Allen&Heath SQ5 Digitalmischpulten üben.

    Nach diesem Seminar weißt du, wie du strukturiert bei der Planung und Umsetzung vorgehst, kennst die Basics eines hochwertigen Live Mix und hast Lösungsansätze für typische Probleme während der Show.

    Erstellen einer Kanalliste

    Wir beginnen mit den Grundlagen der Kanalliste und des Patchplans und lernen, was bei deren Erstellung beachtet werden muss, damit sie von allen Technikern auf der Veranstaltung verstanden werden. Darüber hinaus entwickeln wir einen klaren Plan für die Unterverkabelung.

    Pultsetup erstellen

    Anhand des erstellten Patchplans bauen wir ein Pultsetup um einen schnellen Workflow zu ermöglichen.

    Auswahl und Mikrofonierung

    Wir treffen eine Auswahl der geeigneten Mikrofone und gehen auf die richtige Montage und Positionierung ein.

    Anzeige
    Altea 700

    Mixing Basics

    Bei den Mixing Basics beginnen wir mit den besten Tipps & Tricks für die richtige Vorbereitung der einzelnen Kanäle.
    Anschließend lernst du den Ablauf eines Soundchecks und erstellst einen Mix anhand von Mehrspuraufnahmen.

    Lösungsansätze für typische Problemstellungen

    Du lernst, wie du mit Brummschleifen oder Feedbackproblemen durch Monitorwege umgehen kannst und bist damit für jedes kurzfristige Problem gerüstet.

    Anzeige
    thomann music
    Vorheriger ArtikelHuss Arena Workshop: Capture Visualisierung – Das Training
    Nächster ArtikelHuss Arena Workshop: ChamSys Training Days
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.