Sachkunde für Veranstaltungsrigging nach SQQ2 | Level 2 | Köln

    0
    20

    Der Sachkundige für Veranstaltungsrigging LEVEL 2 verfügt über die Kompetenzen für Riggingtätigkeiten, die über die Tätigkeiten des Sachkundigen für Veranstaltungsrigging LEVEL 1 hinausgehen.

     

    Diese Tätigkeiten sind z.B.:

    • Planen und Erstellen von temporären Anschlagpunkten
    • Errichten technischer Einrichtungen und Inbetriebnahmen von Motorsteuerungen und ggf. Lastüberwachungssystemen
    • Erstellen und Auswerten von Plänen und Arbeitsunterlagen
    • Planen von Hilfstragwerken
    • Koordinieren von Riggingtätigkeiten
    • Durchführen und Dokumentieren von Unterweisungen
    • Leiten und Beaufsichtigen von LEVEL 1 Riggern
    • Planen und Erstellen von Rettungskonzepten
    • Ausführen von Rettungsmaßnahmen
    • Mitwirken bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen für die riggingspezifischen Tätigkeiten
    • Ggf. Erstellen erforderlicher Gefährdungsbeurteilungen
    • Führen eines Teams


    Anzeige
    thomann music
    Vorheriger ArtikelSachkunde für Veranstaltungsrigging nach SQQ2 | Level 3 | Köln
    Nächster ArtikelKombiseminar Sachkundiger für Anschlagmittel und Traversensysteme (AnschlägerPlus) | Würzburg
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.