Content & Crémant Vol 25

    0
    17

    In der kommenden Ausgabe von Content & Crémant am 25. April 2024 ab 18:30 Uhr im Jules Verne dreht sich alles um Besonderheiten und aktuelle Herausforderungen des Berufsbildes Schauspieler:in. Freut euch auf Expert:innen auf der Podiumscouch, leckeren Crémant und ausgiebiges Netzwerken! 

    Inspirierende Themen und Vorträge, konstruktive Gespräche und kribbelnde Getränke – im Rahmen von Content & Crémant lädt Dock 11 Akteur:innen der saarländischen Kultur- und Kreativbranche ein. Bei einem Drink im Jules Verne könnt ihr euch wieder entspannt austauschen, Input sammeln, euch kennenlernen und gemeinsam Ideen entwickeln. Dazu gibt es leckeren Crémant und Input aus der Branche.

    Anzeige
    Altea 700

    Veranstaltungsort: Jules Verne in der Paul-Marien-Straße 11, 66111 Saarbrücken

    Die Schauspielbranche ist eine spannende Welt, die gleichzeitig voller Herausforderungen steckt:

    Projektbezogene Arbeit prägt den Berufsalltag vieler Schauspieler:innen, was häufig Unsicherheiten in Bezug auf Einkommen und Beschäftigungsort mit sich bringt. Selbstmarketing spielt eine entscheidende Rolle, da Schauspieler:innen nicht nur auf der Bühne glänzen müssen, sondern sich auch als eigenständige Marke etablieren müssen.

    Wie steht es um die Nachwuchsförderung und welche regionalen Strukturen und Netzwerke sollte man kennen, wenn man sich im Saarland als Schauspieler:in erfolgreich werden möchte?

    Diese und viele weitere Fragen diskutieren wir am 25. April!

    Wir sprechen mit:

    Oona von Maydell

    Mit einem BA in Bildender Kunst und einem MA in Critical and Curatorial Studies produziert Oona seit 2015 ihre Filme selbst. Nach der Geburt ihres Sohnes tauchte sie in ein Studium an der renommierten Filmakademie Baden-Württemberg ein. Derzeit spielt sie diverse Rollen, unter anderem in deutschen Krimis oder Kinderkinofilmen und bereitet parallel ihren Debütfilm vor.

    Svenja Böttger

    Seit 2016 leitet Svenja Böttger das Filmfestival Max Ophüls Preis und ist seit 2019 auch FFMOP Geschäftsführerin. Sie arbeitete unter anderem für das Medienboard Berlin Brandenburg GmbH, die Berliner Produktionsfirma One Two Films und bei der ProSieben-Sendung „Circus Halligalli“. Bevor sie das Filmfestival für den deutschsprachigen Filmnachwuchs übernahm, leitete sie das studentische Filmfestival Sehsüchte. Neben ihrer Tätigkeit als Festivalleiterin unterrichtet Svenja Böttger an verschiedenen Hochschulen, ist Mitglied unterschiedlicher Jurys im Filmbereich und arbeitet als Consultant für Festival-Distribution.


    Ali Berber

    Geboren in Saarbrücken, sozialisiert im Theater Überzwerg, machte er seine Schauspielausbildung 2013 an der Hmtm in Hannover. Ali war seitdem an verschiedenen Theatern engagiert, darunter auch von 2016-2021 in Saarbrücken, wo er u.a. als Othello zu sehen war.

    Neben weiteren Stationen im Theater ist er inzwischen auch in Filmen und Serien zu sehen, so lief er dieses Jahr auch auf dem Max Ophüls Filmfestival mit dem Film GEISTER, in welchem er die Hauptrolle spielt.

    Isabel Sonnabend

    Moderiert wird Content & Crémant Vol. 25 am Donnerstag – wie gewohnt – von Isabel Sonnabend!

    Isabel hat Journalistik und Politik in Dortmund, Bochum und Madrid studiert. Sie hat zehn Jahre beim Saarländischen Rundfunk als Moderatorin und Reporterin gearbeitet und ist gerade als freie Moderatorin und Autorin im Land unterwegs.

    Content & Crémant Vol. 24 2

    Ort: Jules Verne, Paul-Marien-Straße 11, 66111 Saarbrücken

    Datum: 25. April 2024

    Uhrzeit: Einlass ab 18:30, Beginn ca. 19:00 
    Eine Anmeldung ist nicht nötig! 

    Anzeige
    thomann music
    Vorheriger ArtikelIndie Pop Konzert mit Sankvit im Sprachenatelier
    Nächster ArtikelAudio Pro Solution Days 24
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.