Kombiseminar Sachkundiger für Anschlagmittel und Traversensysteme (AnschlägerPlus) | Wien

    0
    36

    Das Seminar besteht aus den beiden Seminaren Sachkundiger für Anschlagmittel und Sachkundiger für Traversensysteme, die – einzeln gebucht – beide über je 2 Tage gehen. Die Zeitersparnis beim kombinierten Seminar ergibt sich aus längeren Unterrichtszeiten und den gleichen rechtlichen Grundlagen, die dem jeweiligen Sachkundigen zugrunde liegen und nur einmal referiert werden müssen. Wir haben durch diese Zusammenlegung der Themen sehr gute Erfahrungen gemacht, da man sich hier – bei gleichen Inhalten – bei der Teilnahmegebühr einiges sparen kann und die Teilnehmer nur 3 statt 4 Tage dem Tagesgeschäft entzogen sind

    Sachkundiger für Anschlagmittel in der Veranstaltungstechnik (Anschläger)

    Lehrgangsinhalte:

    • Einführung und Sensibilisierung für Gefahren
    • Rechtliche Grundlagen
    • Materialkunde, Aufbau und Werkstoffe
    • Sachgerechte Auswahl und Anwendung der Anschlagmittel
    • Physikalische Grundbegriffe der Anschlagtechnik (Lastverteilung, Schwerpunktlage, Neigungswinkel)
    • Bemessung der Anschlagmittel nach DGUV Vorschrift 17 und 18 Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung, DGUV Information 215 – 310 Sicherheit bei Veranstaltungen und Produktionen und 215 – 315 besondere szenische Darstellungen, DGUV Information 215 – 313 Lasten über Personen, IGVW Standard SQQ2 Sachkunde für Veranstaltungsrigging
    • Prüfen von Anschlagmitteln
    • Kennzeichnung von Anschlagmitteln
    Anzeige
    thomann music
    Vorheriger ArtikelKombiseminar Sachkundiger für Anschlagmittel und Traversensysteme (AnschlägerPlus) | Nürnberg
    Nächster ArtikelKombiseminar Sachkundiger für Anschlagmittel und Traversensysteme (AnschlägerPlus) | Hannover
    Andreas Cattarius hat an der Fachhochschule Kaiserslautern Innenarchitektur studiert. Im Jahr 1995 gründete er mit Freunden den Live-Club „Fillmore Kaiserslautern“ und in den darauffolgenden Jahren machte sich dieser Liveclub überregional einen Namen mit erfolgreichen Konzerten für die Alternativszene. Als DeeJay und Talentscout entwickelte er eine Nase für Musik-Trends der alternativen Szene und förderte die lokale Musik- und DeeJay-Szene. In dieser Zeit erwarb er erste Kenntnisse im Schreiben von Bandbeschreibungen der Künstler, die in seinem Club auftraten. Er lernte was erfolgreiches Eventmarketing bedeutet und machte sich einen Namen als überregionaler Veranstalter für innovative Bands. Als Redakteur für das Kaiserslauterer Stadtmagazin „Pavillon“, hier zuständig für die Rubrik „Szene“, entwickelte er seine journalistischen Fähigkeiten. 2002 ließ er sich zum „Internetapplikationsentwickler“ ausbilden und erlernte das „Handwerk“ des Webdesigns. Er entwickelte bereits 2003 im Team einen Online-Lieferservice für Pizzas in Worms. Seit 2018 gehört er fest zum „Kunstgriff-Event“ Team.